Abschluss-Feste


Oft werden wir auf diesem Blog wohl nicht mehr schreiben, denn die Zeit hier neigt sich doch langsam dem Ende zu. Es ist echt unglaublich. Wir sind schon über 9 Monate im Kongo und in einen Monat sind wir bereits wieder in unserer Heimat. Die Zeit ist insgesamt schnell vergangen, weil uns mit den Aufgaben im Projekt nie langweilig wurde und wir doch einiges erlebt haben.

Rund 6000 Foto- und Videodateien (die schlechten schon ausgesondert) sind Zeugen für unsere ganzen Erlebnisse hier und dennoch können sie nicht all unsere Erinnerungen abdecken. Gerade heute waren wir wieder auf dem Markt Fond Tie-Tie, gleich bei uns in der Nähe. Das Geschehen dort ist einzigartig. Wir sind immer noch überwältigt von solchen Szenen: die angebotenen Waren, die Masse an Leuten. Fotos trauen wir uns davon nicht machen, weil es recht voyeuristisch rüber kommt und glaub auch nicht so gerne gesehen wäre. Einiges – vielleicht auch vieles – bleibt wohl nur in unseren Herzen, Gedanken und Erinnerungen. Darüber gibt’s dann bei einem persönlichen Wiedersehen mehr.


Derweil lassen wir aber zu den aktuellen Schilderungen doch noch ein paar Fotos und Videos für uns sprechen. Die Kurse in der Schule und damit das dritte Trimester sind bereits letzte Woche zu Ende gegangen. Wir haben dann sogar das eine oder andere liebe und positive Feedback bekommen. Diese Woche finden die ganzen Abschlussprüfungen statt und es geht daher für uns ein bisschen lockerer zu, da wir nur einmal Aufsicht haben.




Wovon wir auch noch berichten müssen, ist das Abschlussfest des Jugendzentrums. Die Vorbereitungen dafür waren schon länger am Laufen und so konnten an diesem Tag einige Gruppen endlich das präsentieren, was sie dieses Jahr gelernt hatten. Es war echt ein schöner und gelungener Abschluss. Es gab Slam Dunk`s, Gedichte, Lieder,…und einige fröhliche und stolze Gesichter.

Fast vergessen hätten wir jetzt noch unseren Ausflug mit den Animateuren. Bis dato waren wir ja jeden Sonntag beim Oratorium eingespannt. Dessen Abschluss hatten wir aber schon vor zwei Wochen und so ging es diesen Sonntag nach Loango. Es war für uns ein recht besonderer Sonntag mit Urlaubsflair. Nach dem Mittagsessen war übrigens keine Siesta angesagt, sondern es wurde getanzt. Congolesian lifestyle eben!


Abschlussfest Oratorium

Daniels Gitarrengruppe








Abschlussfest Jugendzentrum


Der harte Kern von insgesamt drei Gitarrenkursen


Englischgruppe


Deutschgruppe

Check the video! Es rentiert sich! John hats drauf!
Hier noch zwei Videos: 
https://youtu.be/PbTQ7cl16no

Ausflug mit den Animateuren:




Sr. Michelle


Photo de famille




 

Kommentare

  1. Sehr schön.. danke für die Berichte. Freuen uns wieder auf euch . LG klaus

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Ankunft im Kongo – Nous sommes arrivés!

Abschied nehmen